Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vereinigte Galaktische Föderative Republik der Planeten - Metropolis. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. März 2017, 16:44

[trouble spot] Warrior Races

Die beiden Großen Kriegervölker Krónosianer und Aresianer wollen der Republik im Krieg begegnen, um sie zu testen, ob sie die Ehre und den Charakter besitzt, die Galaxis zu beherrschen. Die Republik, pazifistische Ziele verfolgend, (will auch nicht die Galaxis beherrschen,) versucht durch Verhandlungen eine friedliche Nachbarschaft zu schaffen.

Trotzdem wird der Großadmiral beauftragt sich ein Bild zu machen, um sich auf die Schlacht vorzubereiten, er studiert dazu die Kultur, Kunst und Philosophie des Gegners und auch ein Iedi bereitet sich darauf vor, den Orden in den Krieg zu führen, sollte die Republik angegriffen werden.

2

Mittwoch, 23. August 2017, 10:14

Die Diplomaten (militärische Vertreter) der Republik versuchen weiter Zeit zu gewinnen, sodass sich die Republik länger auf das Unvermeidliche vorbereiten kann.

3

Montag, 21. Mai 2018, 20:24

Es starten gezielte Angriffe auf die Kriegervölker.
SIS, Orange Wings und andere Spezialeinheiten, darunter auch das MACOR (Military Assault Corps) führen präzise Vorbereitete Schläge gegen die wichtigsten strategischen Ziele der drohenden Kriegerstaaten.


Die Einschüchterungstaktik, die der Senat damit versucht ist erfolgreich, besonders nachdem Section 13 eigenständige Aktionen zur Einschüchterung der Staaten durchgesetzt hat.

Die Krónosianer und Aresianer gehen stark geschädigt aus den Übergriffen hervor, die Aresianer stellen einen Aufnahmeantrag in die Republik, nachdem der Ares, der Führer aller Stämme und Clans den Iedi-Waffenmeister zum Kampf herausgefordert und verloren hat. Die Krónosianer und die Republik schlossen einen Nichtangriffspakt.

Aus Sicht der Kriegervölker hat die Föderation heute sehr viel Ehre davon getragen, besonders, da die Krónosianer nie in der Lage waren den Ares zu töten oder zu "entehren", wie es der Iedi bedauerlicherweise musste.

Damit ist allerdings der Frieden gesichert. Ares wurde als Protektorat unter die Kontrolle der Republik gestellt, man passt sich langsam auf die Standards der Föderation an, damit Ares bald aufgenommen werden kann.